Osterfeine. Vor kurzem feierte die JF Osterfeine ihr 25-jähriges Jubiläum. Am 09.04.1990 gründeten Günter Brokamp, Thomas Rolfsen, Hubert Glandorf und Johannes Hellebusch die Jugendfeuerwehr und legten damit einen wichtigen Grundstein zur Mitgliedergewinnung für die freiw. Feuerwehr Osterfeine. Anlässlich dieser Feier konnte der jetzige Jugendfeuerwehrwart Andreas Hüninghake zahlreiche Gäste wie den stv. Bezirksjugendfeuerwehrwart Sascha Bädorf, die Kreisjugendfeuerwehrwartin Alexandra Runnebohm, den Kreisbrandmeister Matthias Trumme, den Vertreter der Jugendfeuerwehren im OFV Klaus Fischer, den Vertreter der Stadt Damme Heinz Arkenberg, den Stadtbrandmeister Heinrich Südkamp, die Ortsbrandmeister der Feuerwehren Damme und Borringhausen sowie zahlreiche Jugendfeuerwehrwarte anderer Jugendfeuerwehren begrüßen. Ortsbrandmeister Bernd Runnebaum führte durch das Programm. In seiner Rede richtete er an die Gründungsväter einen großen Dank, da sie der Grund für die fehlenden Personalsorgen seien. Im Laufe der Jahre wurde die JF auch von aktiven Kameraden in allen Belangen unterstützt. Ein Grund dafür sei mit Sicherheit die Tatsache, dass der überwiegende Teil des Ortskommandos ehemalige JF-Mitglieder sind. Johannes Hellebusch berichtete von den ersten Tagen der Jugendfeuerwehr Osterfeine. Nachdem man bereits im Jahre 1988 erste Gründungsgedanken hatte, konnte am 09.04.1990 nach Zusage der Stadt Damme für die Erstausrüstung der Startschuss gegeben werden. 14 Mitglieder zählte die JF bei der Gründung. An vielen Aktionen wie am Kreisfeuerwehrfest, am jährlichen Pfingstzeltlager, am Pfarrfest in Osterfeine, an den regelmäßigen Umwelttagen oder auch an den Leistungsspangenabnahmen wurde mit Erfolg teilgenommen. Ein Zeichen für die gute Arbeit ist die stolze Zahl von elf Siegen im Pfingstzeltlager in den vergangenen 25 Jahren. Zuletzt dankte Hellebusch allen Kameraden, ehemaligen Mitgliedern und allen Gönnern, die die Jugendfeuerwehr Osterfeine je unterstützt haben. Der jetzige Jugendfeuerwehrwart Andreas Hüninghake berichtete von den Aktionen der letzten Jahre, u. A. die Fahrt in den Heidepark im Jahre 2007, die Fahrt nach Hamburg mit dem gleichzeitigen Besuch der BF Hamburg sowie die Teilnahme an der tollen Rom-Fahrt der Kreisjugendfeuerwehr im Jahr 2014. Für das gesamte Betreuerteam ist es eine Menge Arbeit, da die Mitglieder ein vielfältiges Angebot an Diensten und Fahrten bekommen. Aber auch das ist mit viel Engagement, viel Fleiß und vor allem Zusammenhalt in der Gemeinschaft zu schaffen. Daher dankte Hüninghake vor allem seinem jetzigen Betreuerteam für die tolle Unterstützung. Auch die Gäste fanden nur lobende Worte. Heinz Arkenberg überbrachte auch die besten Wünsche von Rat und Verwaltung aus. Er sei stolz darauf, dass in letzten 25 Jahren viele charakterstarke Feuerwehrmänner und -frauen ausgebildet wurden. Kreisbrandmeister Matthias Trumme, der vor seiner Zeit als KBM Kreisjugendfeuerwehrwart war, freute sich über die tolle Erfolgsgeschichte der Jugendfeuerwehr Osterfeine. Sowohl er als auch die jetzige Kreisjugendfeuerwehrwartin Alexandra Runnebaum sprachen die herzlichsten Glückwünsche des Kreisfeuerwehrverbandes Vechta aus. Runnebaum überreichte außerdem ein Geschenk, an dem sich alle Jugendfeuerwehren des Landkreises Vechta beteiligten. Auch von Sascha Bädorf, der die herzlichsten Glückwünsche auch von Werner Miezon und Anke Fahrenholz überbrachte, und Klaus Fischer konnten Geschenke entgegengenommen werden. Bernd Runnebaum dankte allen für das zahlreiche Erscheinen und für die Präsente. Nach dem Singen des Feuerwehrliedes schloss er den offiziellen Teil und wünschte den Anwesenden noch ein paar schöne Stunden im Feuerwehrhaus Osterfeine. Text und Bild: Jens Lindemann, Öffentlichkeitsarbeit KJF Vechta
13.04.2015 – 25-jähriges Jubiläum der JF Osterfeine