Kreisbereitschaftsübung „Die Blauen“ in der Grafschaft Bentheim Nordhorn/Vechta. Die Kreisfeuerwehrbereitschaft des Landkreises Vechta befand sich gerade auf dem Heimweg nach einer Überlandfahrt, als sie im Bereich der Grafschaft Bentheim von der Einsatzleitstelle des Landkreises Nordhorn um Hilfe gebeten wurde. Auf einem ehemaligen Militärgelände war es durch zurückgelassener Munitionsreste im Bereich einiger Gebäuderuinen zu div. Explosionen gekommen. Da das Gelände nicht ausreichend abgesichert war, ist davon auszugehen, dass sich dort unerlaubt Personen und Fahrzeuge aufhalten könnten. Beim Eintreffen der ersten Fahrzeuge der Kreisbereitschaft war schnell klar, das auf dem Gelände mehrere Ereignisse eingetreten waren. So war im Bereich der Zufahrt ein PKW, besetzt mit mehreren Personen, gegen einen Kesselwagen gefahren und dieser hatte den PKW unter sich begraben. Durch die hervorgerufenen Explosionen waren div. Gebäude eingestürzt und hatten darin spielende Kinder verschüttet. In einem ehem. Bunker und einer leer stehenden Lagerhalle war es zu Brandausbrüchen gekommen. Ein weiteres Fahrzeug, ebenfalls mit Personen besetzt, war durch eine umstürzende Betonplatte eingeklemmt worden. Ein in der Nähe des Explosionsherdes abgestellter Kesselwagen war aus den Schienen gesprungen und hatte sich in Gleisbett verkeilt. Da die Anlage auch div. ehemalige Wachtürme hat, die bei Kletterern sehr beliebt sind, waren dort oben auf den Türmen Personen, die sich nach den Explosionen nicht mehr alleine runter trauten. Zu allem Überfluss waren an einem Gebäude illegal abgestellte Fässer mit Chemikalien leck geschlagen und Personen in Bereich eines großen Sandlagerplatzes verschüttet worden. Nach einer ersten kurzen Lagebesprechung hatten die 4 Züge der Bereitschaft ihre Aufgabenstellung mitgeteilt bekommen und mussten nun die einzelnen Schadenslagen abarbeiten. Eine zusätzliche Schwierigkeit war es, dass es immer wieder zu Änderungen in den Situationen kam oder zusätzliche Einlagen eingestreut wurden. Eine weitere Herausforderung war zum Zeitpunkt der Übung die extrem heiße Wetterlage mit Temperaturen über 35 Grad auf dem wenig Schatten bietenden Übungsgelände. Zum Abschluss des Übungstages bedankte sich Kreisbereitschaftsführer Manfred Kathmann, LK Vechta, recht herzlich bei der Kreisbereitschaft der Grafschaft Bentheim, dem Bereitschaftsführer Jürgen Niers und beim THW Nordhorn für die Bereitstellung des Übungsgeländes und der hervorragend ausgearbeiteten Übung. Text und Bilder: Reinhard Ahlers KPW  
27.08.2016 Kreisbereitschaftsübung „Die Blauen“ in der Grafschaft Bentheim